Previous Next

"Cask 7" | Apfelbrand im Rumfass ab sofort verfügbar

2017

Im Obstjahr 2017 haben wir für Sie 5500 kg ausgewählte Streuobstäpfel aufwendig gereinigt, entsteint, entstielt und mit speziellen Reinzuchthefen zu feinster Apfelmaische verarbeitet.

Nach fast dreimonatiger Maischebetreuung und vollständiger Vergärung haben wir in 37 Bränden diese Apfelmaische in unserer Brennerei über drei Böden mit Dephlegmator und Katalysator abgebrannt.

 

 2018

In 2018 haben wir diesen Apfelbrand in Stärke von ca. 87 % Vol. mit speziell aufbereitetem „Verschnittwasser“ auf ca. 65% Vol. Stärke herabgesetzt und zum weiteren Ausbau in ein frisch entleertes Rum Fass aus Jamaika in die 2. Belegung überführt.

Das Klima auf Jamaika ist ideal für den Anbau von Zuckerrohr, das die Grundlage für jeden Rum bildet. Jamaika-Rum ist sehr kräftig und würzig im Geschmack und daher leicht von Rum aus anderen Ländern zu unterscheiden. Die Aromen dieser tropischen Reife, der volle Körper, mittel süß, Honigfarben und eine leichte fruchtige Note mit reichhaltigem Geschmack am Gaumen geben unserem erstklassigen Apfel - Edelbrand den letzten finalen königlichen Schliff…

 

 … unter unserer ständigen Kontrolle!

2021

Nach eingehender Prüfung haben wir jetzt die fertige Reife festgestellt, das Fass entleert und für Sie in Flaschen mit einer Trinkstärke von 42,1 % abgefüllt.

Der „Small Batch“ steht ab sofort unfiltriert für Sie zur Verfügung. Sichern Sie sich diese einmalige Spezialität. In der limitierten Auflage stehen 354 handbeschriftete Flaschen zur Verfügung.

 

 Cask 7 | Geschmacksprofil

Apfelbrand im Rum Fass gereift | Rabenstein Reserve Cuvee

Beim „Nosing“   
Im Glas beim riechen überrascht Sie eine überaus hervorragende würzige, rauchige, holzige Duftnote die die Vanille des Eichenfasses am Rand hervorhebt und die süße „noch“ unterdrückt. Der Ablauf am Glas „ölig“ von höchster Güte, dieser sorgt für einen erstaunlichen Aromaaufstieg.

Am „Gaumen“  

Am Gaumen und auf der Zunge kommen dann die fruchtigen Aromen des Apfelbrandes und die süßen Vanille- und Honignoten des Fassausbaus verstärkt zur Geltung.

 Beim „Abgang“ im „Finish“  

Ein milder Abgang bringt noch eine wärmende Note in die Brust, die die rauchigen Aromen des starken Toastings vom amerikanischen Weißeichenfasses nochmals hervorheben.  

 

Empfohlene Trinktemperatur 18 – 20 °C | 42,1 % Vol. | 84,2 Proof


Drucken